Floatglas

Float heißt soviel wie "obenauf schwimmen" und

kommt vom Herstellungsverfahren:

Das flüssige Glas auf ein Zinnbad, auf dem es sich

absolut plan in Stärken von 3 - 19 mm ausdehnt.

Später wird das Glas abgekühlt und auf Bandmaß-Größe 600 x 321 cm abgeschnitten.

In der Umgangssprache wird Floatglas zumeist als Bauglas oder Fensterglas bezeichnet.

Floatglas wird auch als grundsticharmes Weißglas hergestellt oder eingefärbt, z.B. in bronce, grau, grün oder blau.