Brandschutz

Bei Brandschutzgläsern spricht man auch gerne vom transparenten Brandschutz. Hierzu dürfen nur geprüfte und zugelassene Gläser, wie z.B. Pyrostop® (Pilkington), verwendet werden.

Die behördliche Zulassung erfolgt immer zusammen mit einem Rahmensystem, d. h. bei der Planung muß das geeignete Rahmensystem mit berücksichtigt werden, da die Zulassung sonst ungültig ist.

Es gibt zwei verschieden Verglasungstypen:

G-Verglasungen (neu E) müssen über eine definierte Dauer vor Rauch und Feuer schützen, der Durchgang der Hitzestrahlung wird nicht begrenzt.

F-Verglasungen (neu EI) müssen über eine definierte Dauer vor Rauch und Feuer schützen und darüber hinaus den Durchgang der Hitzestrahlung nahezu völlig verhindern.